Unternehmenspolitik

Wir möchten Kunden begeistern! Jeden Tag aufs Neue. Das fasziniert und motiviert uns. Schon immer.

Begeisterung schaffen setzt Können voraus: fachliche wie soziale Kompetenz, die unser Team seit Jahrzehnten eindrucksvoll beweist; unterstützt von modernsten Maschinen, Technologien und kontinuierlicher Weiterbildung. Ebenso entscheidend sind vernetzte Denk- und Handlungsprozesse, in deren Fokus spürbare Kundennähe, exzellente Produkte sowie Top-Dienst- und Serviceleistungen stehen.

Qualität auf höchstem Niveau ist bei RENGER tägliche Selbstverständlichkeit. Sie prägt jeden Bereich im Unternehmen, wird von Synergien getragen, aktiv gelebt und somit zum wertigen Erlebnis für jeden Kunden. Auch die TS-Zertifizierung dokumentiert unsere einzigartige Leistungsqualität, mit der wir zum erlesenen Kreis von nur wenigen Unternehmen im europäischen Wirtschaftsraum gehören. Eine Spitzenposition, die wir u.a. durch konsequente „Fehlervermeidung vor Fehlerkorrektur“ und mit unserem Qualitätsziel „Null Fehler“ halten und ausbauen.

Begeisterung by RENGER: dafür sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
die beste Garantie. Wir fördern und fordern, schätzen engagierte, kreative, selbstbewusste und konstruktiv kritische Mitarbeiter. Transparenz im Führen, Respekt, Offenheit und Vertrauen prägen unser Miteinander, das zur sicheren Existenz des Unternehmens und der Arbeitsplätze beiträgt.

Umweltschutz & Energie sind weitere Säulen dieser Unternehmenspolitik. Der Grundsatz „Vermeidung geht vor Beseitigung“ verdeutlicht auch hier den ganzheitlichen Anspruch im Denken und Handeln, den wir mit offensivem Management über die gesetzlichen Vorgaben hinaus wirksam realisieren.  Die Geschäftsleitung stellt sicher, dass alle notwendigen Ressourcen zur Verbesserung des Managementsystems zur Verfügung gestellt werden. Zwei Beispiele aus unserem zukunftsorientierten Maßnahmenkatalog: Fotovoltaik; wir erzeugen Strom, geben diesen ins Netz ab und nutzen ihn auch selbst. Kühlen & Heizen – die Kühlanlage im Hallenneubau am Standort Meßkirch ist ein Multitalent. Vorrangig kühlt sie die Maschinen. Im Winter wird sie darüber hinaus zum Wärmespender; ihre Abwärme fließt in die Fußbodenheizung. Die Einhaltung rechtlicher und weiterer relevanter Anforderungen hinsichtlich unserer Umwelt- und Energieprozesse stellen für uns eine Selbstverständlichkeit dar.